26 MAI

WANDERUNG UND VERKOSTUNG
ZWISCHEN DEN HÜGELN VON FARRA DI SOLIGO

ZEHNTE VERANSTALTUNG

Die Wanderung “Rive Vive” ist eine einzigartige sensorische Erlebnisreise, die sich durch die schönsten Hügel der Gegend von Farra di Soligo schlängelt. Reich an Geschichte und ein Symbol von erhabener Wirkung des Weinanbaues. Hier hat man eine Gelegenheit, die lokalen Weingüter und einige historisch-kulturelle Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, w.z.B. das Heiligtum von Collagù, die Türme von Credazzo (10. Jahrhundert), die Kirche von San Lorenzo (10. Jahrhundert) und die kleine Heiligtumskirche von San Gallo (14. Jahrhundert), das Dorf der Bronzenzeit in Porchera, der Friedhof der Longobarden bei Villa Maria, die Villa Savoini und Caragiani und einen Schützengraben des Ersten Weltkrieges.

2

STRECKEN
OSTEN UND WESTEN

3

STUNDEN
WANDERUNG

9

STAND
JE STRECKE

14

WEINKELLEREIN

19

VERKOSTUNGSSTELLEN

180

METER
HÖHENUNTERSCHIED

Jede Route ist in neun Kombinationen unterteilt, d.h. Landschaft - gastronomische Spezialitäten - Weine. In den örtlichen Weinkellereien kann man den Conegliano -Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG verkosten. Dazu gehören auch die typischen, einheimischen Gerichte, die von renommierten Gastronomen der Gegend zubereitet werden.